Archiv für Juni, 2007

Auf ANMACHE reagieren

Veröffentlicht: 2007/06/16 in Aktuelles

Zu diesem Blog hat mich eigentlich meine 16-jährige Tochter veranlasst. Als sie letztens mit einer Freundin weg war und ich sagte, sie solle sich aber nicht dumm anmachen lassen, bekam ich zur Antwort: "Ach Mama, das tut man heute mit einem blöden Spruch ab." Jedenfalls hab ich mich mal wieder "weiterbilden" wollen, wie man heute darauf reagiert und hab auch so einiges gefunden.

Eines muss ich jedoch sagen: z.T. recht unsensibel .

Er bzw. sie: Hab ich dich nicht schon mal irgendwo gesehen?
Du: Ja, deshalb gehe ich da nicht mehr hin.

Er bzw. sie: Ist dieser Platz frei?
Du: Ja, und meiner auch, wenn du dich hinsetzt.

Er bzw. sie: Kann ich dir einen ausgeben?
Du: Danke, ich möchte lieber das Geld.

Er bzw. sie: Stört es Dich, wenn ich rauche?
Du: Mich stört es nicht mal, wenn Du brennst!

Er bzw. sie: Wow ist das voll hier, was?
Du: Dann verpiss Dich doch, dann gibt’s Platz!

Er bzw. sie: Ich bin Fotograf und suche nach einem Gesicht wie deinem.
Du: Ich bin plastischer Chirurg und suche nach einem Gesicht wie deinem.

Er bzw. sie: Hatten wir nicht mal ne Verabredung? Oder sogar zwei?
Du: Es muß eine gewesen sein. Ich mache nie den selben Fehler zweimal.

Er bzw. sie: Wie kommt es, daß du so schön bist?
Du: Ich hab deinen Anteil noch dazubekommen.

Er bzw. sie: Gehst du am Samstag mit mir aus?
Du: Tut mir leid, dieses Wochenende habe ich Kopfschmerzen.

Er bzw. sie: Bei deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Köpfe nach dir um.
Du: Bei deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Magen um.

Er bzw. sie: Ich denke, ich könnte dich sehr glücklich machen.
Du: Wieso? Gehst du schon?

Er bzw. sie: Sollen wir einen guten Film ansehen?
Du: Den hab ich schon gesehen.

Er bzw. sie: Wo warst du mein ganzes Leben lang?
Du: Wo ich den Rest deines Lebens sein werde – in deinen kühnsten Träumen.

Er bzw. sie: Dein Körper ist wie ein Tempel.
Du: Heute ist aber keine Messe.

Er bzw. sie: Wenn ich dich nackt sehen könnte, würde ich glücklich sterben.
Du: Wenn ich dich nackt sehen würde, würde ich vor Lachen sterben.

Er bzw. sie: Ziemlich laut hier, he?
Du: Dann halt doch einfach die Fresse!

Er bzw. sie: Was würdest du sagen, wenn ich dich bitten würde, meine Frau / mein Mann zu werden?
Du: Nichts. Ich kann nicht gleichzeitig reden und lachen.

Advertisements

Gedanken über Freundschaft

Veröffentlicht: 2007/06/16 in Wahrheiten

Wahre Freundschaft ist

  • eine Liebe die nie endet.
  • ein Vertrauen das nie zerbricht.
  • eine Treue die Ewig hält.

Ein Freund ist ein Mensch, der deine Seele kennt, deine Träume sieht.

Freunde haben, heißt ihnen zu vertrauen, gegenseitiges helfen, immer für einander da zu sein.

Ein Mensch ohne Freund ist ein nichts und existiert nicht lange.

Freundschaft ist ein Lebenssaft, den wir täglich brauchen um zu bestehen.

Freunde stärken uns das Rückrad, wo wir fast zusammen brechen und sind bei uns, wenn wir einsam sind!