Archiv für die Kategorie ‘Tiere’

Traurigen und erschütternd ist es, dass die deutschen Tierheime vor dem AUS stehen!
Es fehlt Geld für Heizöl und das bei diesem kalten Winter!!!
Der Deutsche Tierschutzbund e.V. informiert darüber in seiner Zeitung du und das tier, Ausgabe 6/10.

Für Facebook-Nutzer, die kostenlos unterstützen möchten : Für jeden Sammy-Fan werden 10 Cent an den Deutschen Tierschutzbund gespendet! Sicher nicht viel, aber die Menge der neuen Fans bringt doch etwas zusammen 🙂

 
Rettet die TierheimeDer Deutschen Tierschutzbund e.V. informiert hier ausführlich über die Situation und man kann auch direkt spenden:
Spendenkonto
Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, Konto Nr. 40 444

IBAN: DE 88 37050198 0000040444 , BIC: COLS DE 33
Spenden sind steuerlich absetzbar.
Gemeinnützigkeit anerkannt.
Selbstverständlich können Sie auch gerne das Online-Spendenformular verwenden.

Oder fragt doch einfach mal bei einem Tierheim in eurer Nähe nach, was gebraucht wird 🙂

Der NABU braucht Hilfe von Allen bei der Zählung der Wintervögel.

Wintervögel

Wintervögel

Zwar denke ich immer beim Verbrauch unseres Vogelfutters: „Das darf doch nicht wahr sein, schon wieder ist der Eimer leer!“
Aber trotzdem werden es weniger! Besonders Stare und Sperlinge sind betroffen.

Also bitte macht mit bei der Zählung. Es macht einfach Spaß zu schauen, mit wem wir den Lebensraum teilen.
Und es ist auch lehrreich für die Kleinen, die Vögel zu bestimmen.

Dazu gibt es Ausmalvorlagen der Wintervögel und Steckbriefe.

So und hier nun noch die aktuellen Infos des NABU zu der Aktion:

  • Beobachtungszeitraum: Eine Stunde zu einer beliebigen Zeit vom 6. bis 9. Januar 2011.
  • Teilnahme: Online hier unter www.stundederwintervoegel.de, telefonisch am 8. und 9. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr unter 0800-1157-115 oder per Teilnahmecoupon postalisch an den NABU.
  • Teilnahmeschluss: 17. Januar 2011.
  • Unter den Teilnehmern werden zahlreiche Preise wie Bücher, Einkaufsgutscheine und Klingeltöne verlost.

Hunde an die Leine!

Veröffentlicht: 2010/03/22 in Tiere
Schlagwörter:, , ,

Wir Hundebesitzer lieben natürlich unsere Hunde!

Und es macht viel Spaß ihnen beim herumtollen zu zu sehen.

ABER

es gibt noch mehr, als die Freude unserer Tiere.

Es ist wieder Brutzeit. Die Anleinpflicht dient dem Schutz frei lebender Tiere. Dadurch sollen Jungwild und boden- und bodennah brütenden Singvögel geschützt werden.

ABER

wenn ich mich an die letzten Jahre erinnere, scheine nur ich mich daran zu halten.

Wir wohnen direkt am Wald. Danach folgen Felder.  Leinen sind hier verpönt.

Fazit ist jedes Jahr wieder, dass man verlassene Gelege findet.

Allen Hundebesitzern, die logischer Weise ja auch Tierfreunde sein müssten, möchte ich einmal wieder ans Herz legen, dasss es noch andere Tiere als unsere Hunde gibt.

Also hier die Daten für die Leinenpflicht für Niedersachsen:

Das NWaldLG bestimmt, dass das Anleinen in der freien Landschaft in der Brut- und Setzzeit vom 1.April bis zum 15.Juli verpflichtend ist.

Außerdem während der Jagdsaison:

Sechster Abschnitt Jagdschutz
§ 29 Jagdschutz
(1) Die Jagdschutzberechtigten sind in ihrem Jagdbezirk befugt,

2. wildernde Hunde zu töten, die sich nicht innerhalb der Einwirkung einer für sie verantwortlichen Person befinden und nicht als Jagd-, Rettungs-, Hirten-, Blinden-, Polizei- oder sonstige Diensthunde erkennbar sind, …

Für euer Bundesland wendet euch bitte an den Fachbereich Umwelt und Grünflächen

Hier noch ein hilfreicher Link.

Dog Wash

Veröffentlicht: 2010/03/21 in Tiere
Schlagwörter:

dog wash

Ich kenne es ja nun schon aus Spanien und es ist wirklich SUPER! Man braucht keinen Kittel, das Bad schwimmt hinterher nicht und es macht auch dem Hund Spaß 🙂

Wer mehr darüber wissen möchte, hier der Link zu den Standorten.

dog wash Pictures, Images and Photos

Einfach menschlich gut :-)

Veröffentlicht: 2010/03/20 in Tiere
Schlagwörter:, , , ,

Vor 4 Jahren wurde der Hund HOPPA ohne Vorderbeine in Israel geboren.

Avi Kozi, Vorsitzender der Gesellschaft für den Schutz von Tieren, hat ihn adoptiert. Es kommt zwar häufiger vor, dass Hunde ihre Hinterbeine verlieren, aber eine Behinderung der Vorderpfoten ist eher selten.

Dank Nir Shalom, einem Kunststudenten und Spezialisten für Tierprothesen, hat Hoppa vorerst eine Gehhilfe, richtige Prothesen werden folgen.

Wer auch Hilfe braucht, hier die Adresse :

http://www.bezalel.ac.il/en/galleries/portfolios/?n=s&p=1

nir shalom designer – tel: 050-8616151,  nir0201  at   gmail.com