Storch Heinar – ein Dorn im Auge des Thor

Veröffentlicht: 2010/07/24 in Aktuelles, Antisemitismus, Rechtsextremismus
Schlagwörter:, ,

Storch Heinar ist der Führer der "Division Storch Heinar". Heinar, ein kleiner missratener Storch, war zu schwach, um im Herbst nach Afrika zu fliegen. Er wollte daher den Vogelzug nehmen. Der fuhr um 19:33 Uhr vom Bahnhof ab. Heinar trödelte und kam erst 19:45 Uhr am Bahnhof an als alles längst zu spät war.

Storch Heinar ist schon ein armes Wesen 🙂 Als Kind ungeliebt, als Heranwachsender missverstanden.

Eigentlich müsste Thor ihn ja lieben, denn er zeigt eindeutig auch narzisstische Züge, leidet an einer “Froschfleisch-Intoleranz” und weist Scheitel und Hitlerbart auf. Aber wie bekannt ist Thor Steinar eine Modemarke mit Sitz in Königs Wusterhausen DIE Modemarke  und das Erkennungsmerkmal der rechtsextremen Szene. Das Tragen von Thor Steinar Kleidung ist daher z.B.  in fast allen Fußballstadien, im Bundestag und im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern verboten.

Storch Heinar ist Mathias Brodkorb’s (SPD) Parodie auf rechtsextreme Positionen und lässt Thor eben dumm aussehen.

Also verklagte Thor den Heinar wegen Markenrechtsverletzung. Das ging aber in die Hose, denn das Landgericht Nürnberg erklärte bei einer mündlichen Verhandlung  am Mittwoch, das Satire-Logo für eine zumutbare Persiflage.

Das offizielle Urteil will die Zivilkammer zwar erst am 11. August verkünden, aber der Vorsitzende Richter sagte jedoch schon zum Prozessbeginn am Mittwoch in Nürnberg, die Kammer sehe weder bei der Optik noch beim Wortklang Verwechslungsgefahr. „Die Ähnlichkeit ist zu gering“, sagte der Richter und empfahl der Firma Mediatex ( Vater des Thors ) daher, ihre Unterlassungsklage gegen den SPD-Politiker Mathias Brodkorb fallen zulassen. Weiter sagte er:  „Es besteht keine Gefahr, dass mit dem Storch eine Nähe zur Marke der Klägerin vermutet wird.  Eine „Verballhornung“ falle unter die Kunstfreiheit.“

Und Storch Heinar ist wirklich KUNST 🙂

Weitere Episoden mit Storch Heinar findet ihr hier.

Weiterführende Links:
Spiegel: Im Zweifel für den Führerstorch
Presseportal: weil Nazis keinen Spaß verstehen
ENDSTATION RECHTS. ist ein Projekt der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD Mecklenburg-Vorpommern.
Storch Heinar, hier kann man auch Retter werden 🙂
Interview mit Mathias Brodkorb von sprd.net

Advertisements
Kommentare
  1. […] Heinar darf weiter sein „Unwesen“ treiben DasLandgericht Nürnberg-Fürth verneinte in seinem Urteil die Verwechslungsgefahr mit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s