Der Papst und sein persönliches Pogrom :-(

Veröffentlicht: 2010/04/05 in Nachrichten und Politik

 

Das ich kein Fan vom Papst bin, das erklärt sich ja wohl von selbst. Und normalerweise kommentiere ich sein Tun und Handeln nicht. Es gibt zu viele Menschen, für die er eine wichtige Person ihrer Religion ist. Und diese Menschen achte ich.

 

Aber war z.Z. in der Katholischen Kirche abläuft, dass bringt mich nun wirklich in Rage!

Pater Raniero Cantalamessa hatte bei seinem Karfreitagsgottesdienst in Anwesenheit Papst Benedikts gesagt, die Angriffe auf die katholische Kirche und ihr Oberhaupt im Zuge des Missbrauchsskandals seien vergleichbar mit der "kollektiven Gewalt" gegen die Juden und erinnere ihn "an die schändlichsten Aspekte des Antisemitismus”.

Also wäre der “gute Mann” nicht schon so alt, dann würde ich sagen er weiß nicht über die Schoah bescheid. Aber er hat sie mitgemacht. Er weiß bescheid! Um so schändlicher ist es, das Leid von Millionen Menschen mit der Situation des Vatikans im eigen produzierten Missbrauchsskandel zu vergleichen!!!!

Der Kapuzinertheologe Cantalamessa ist einer der meistgelesenen geistlichen Autoren Italiens. Und so ein Mensch hätte wissen müssen, dass die Verlesung eines solchen angeblichen Zitates für Aufregung sorgt!

Zwar hat sich Cantalamessa inzwischen entschuldigt und nun taucht ein mysteriöser Brief eines jüdischer Freundes auf, aus dem er zitiert haben will, aber das kommt mir so vor wie “Ich habe nichts gegen Juden, ich kenne sogar einen”.

Und solche Äußerungen machen mich noch wütender!!!!

 

In der kommenden Woche ist Yom haShoah, der in nationale Holocaust-Gedenktag in Israel.

Der Yom haShoah wird in Israel am 27. Nisan (11.04.2010) begangen, indem um 10 Uhr eine Sirene die Menschen zwei Mi­nu­ten lang zum Inne­hal­ten aufruft. In dieser Zeit ruht der Verkehr, wird nicht gearbeitet, schweigend verharren die Menschen in ganz Israel. Es folgt eine Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Yad Vashem,  danach wird eine Namensliste von Schoah-Opfern verlesen.

Bleibt zu hoffen, dass der Vatikan nicht seine eigene Trauersirene anschaltet, weil man ihnen ja so unrecht tut und die Anzeigen der Missbrauchsopfer ja sowieso nur “leeres Geschwätz” wären.


Advertisements
Kommentare
  1. Romana sagt:

    Beachte bitte die Jahreszahl! Also, ich war vier Jahre in einem katholischen Internat. ich habe nichts mit bekommen von sexuellen Übergriffen. Allerdings waren da, außer unserem Rektor auch nur Klosterschwestern… und die waren nur alle "sehr" auf unsere mitgebrachte Unschuld bedacht..und darauf, dass wir etwas lernen und ordentlich werden.. Bei uns waren (1960 – 63 !) zwei unserer Mitschüler (Sala und Sali) auch Juden – was soll das Ganze? Es war uns und den Erziehern völlig egal. Wenn sie wollten, konnten sie in unsere Kirche mit gehen, wenn nicht, dann eben nicht. Es war ganz einfach nichts besonderes, dass sie eine andere Religion hatten. Es war uns wurscht! Und stell dir vor! Wir hatten sogar einen Mischlingsjungen bei uns im Internat! Das war erst mal die größere Sensation! Und ich war außerdem noch Halb-Italienerin! Wahnsinn! Ich finde, heute wird alles immer so furchtbar dramatisiert und nicht gehandelt. Unsere Klosterschwestern handelten einfach und wir sind alle was geworden. Auch Sala! Nur der Sali ist leider gestorben – und bestimmt nicht wegen unserem Internatsaufenthalt. (Entschuldige den langen Kommentar – ist sonst nicht meine Art – kennst mich ja) Aber das war eben alles damals! Und das ist schon 50 Jahre her!

  2. Romana sagt:

    Muss schnell noch was los werden: Der Papst ist mir wurscht piep egal – und ob das aufheben des Zölibats eine Lösung ist (ich bin aber dafür) glaube ich nun auch nicht, denn was hat heiraten mit Kinderschänden zu tun??? Und all die Kinderfi… die sich in den asiatischen Ländern rumtreiben? Das sind ja auch nicht immer Pfarrer und Konsorten! Sondern? Was wären die Krankenhäuser früher ohne die Ordensschwestern gewesen? Heute gibt es sie fast nicht mehr und die ganze Sch… von den Krankenkassen müssen jetzt wir bezahlen. Die ganzen Kindergärten ständen noch mehr am Rande des Ruins ohne die kirchlichen Instutionen. Glaub jetzt bitte nicht, dass ich soooo christlich(?) bin – aber alles ist auch nicht schlecht, was die Kirchen machen. Lass mal diese blöden sexuellen Missgriffe aussen vor! Und – "a`Watschn ham mir a maoi" bekommen. Du etwa nicht? Wenn ich mir die heutige Jugend anschaue, denke ich oft: Denen würde es mal auch nicht schaden, wenn sie zurecht gewiesen würden! (Schon wieder so viel – schlimm mit mir!)

  3. Chawa sagt:

    Ach Rony, ich bin weder gegen eure Kirche, euren Glauben oder irgendetwas 🙂 Ich bin aber gegen Menschen, die Pater Cantalamessa sich in der Rage der Verteidigung in Grund und Boden reden!Und wie ein anderer Padre in einem Interview andeutete, es sei alles "leeres Geschwätz" .Wenn dem so wäre, verstehe ich nicht, warum die kath. Kirche hier in Deutschland eine Hotline für Opfer eingerichtet hat.Hier in Hannover gibt es ein kath. Krankenhaus und es ist das BESTE! Dort ist meine Tochter auch geboren worden und da ich sehr lange danach noch im Kh bleiben musste, kam abends immer eine unheimlich dicke alte Nonne und wir haben Stundenlang geklönt.Ich weiß auch, dass während der Schoah viele Nonnen Juden verstekcten, Aber das taten sie eigenmächtig, Nicht auf Anweisung des PapstesIch hoffe sehr, dass ich dich nicht verletzt habe, mit dem Blog. denn wie anfangs gesagt, ich ACHTE DICH!

  4. Romana sagt:

    Aber, das weiß ich doch! Und du hast recht , das mit dem unter den Tisch kehren ist ja wohl das allerletzte! (Vogel Strauß Methode war schon immer sehr beliebt bei den Kirchen) Man muss nur für sich persönlich das Gute rauspicken… Mir stinkt nur, dass jetzt auf einmal "Jeder" missbraucht wurde… Trittbrettfahrer, die sich nur in den Medien sehen wollen gibt es auch genug! Wie in den Talkshow`s – ich sehe zwar nicht viele, aber das, was ich manchmal mitbekomme! Pfui Teifel! Muss denn keiner mehr arbeiten? Sind denn jetzt alle "Hartzler"? Sind wir, die noch arbeiten (müssen) alle blöd? Haben wir denn unsere Kinder nicht alleine groß bekommen? Sch… schon wieder zu langer Kommentar. LG Romy ..und wie gesagt: ich bin zwar immer noch in der Kirche, aber ich akzeptiere jedwede Religion – schon immer. Es ist immer der Mensch und nicht wer oder was er ist! (zu Dir gesagt: eigentlich bin ich eher Buddhist(lach) – das darf ich sogar sein! Buddha erlaubt es auch zusammen mit einem anderen Glauben. Ich bin furchtbar .- ich weiß schon! wieder zu lange…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s