Der 2. Mai ist ein Gedenktag

Veröffentlicht: 2009/05/02 in GEGEN rechts!

Heute ist wirklich ein Tag, den man sich auch verinnerlichen sollt. Denn an diesem Tag haben die "Vorfahren" der heutigen braunen Gesinnungsgenossen der Demokratie einen weiteren Dolchstoß gegeben.

Um das Überleben der Gewerkschaften zu sichern, hatte sich der ADGB (Allgemeine Deutsche Gewerkschaftsbund) schon im Februar 1933 zur politischen Neutralität gegenüber der Regierung verpflichtet. Aber auch das half nicht.

Mitglieder der Sturmabteilung (SA) und der NSBO (Nationalsozialistische Betriebszellenorganisation / Arbeiterorganisation der NSDAP) besetzten am 2. Mai 1933 in Deutschland Büros, Banken und Redaktionshäuser der im ADGB organisierten freien Gewerkschaften, führende Funktionäre wurden in "Schutzhaft" genommen, in Duisburg vier Gewerkschaftssekretäre bestialisch ermordet und natürlich die gesamten Gewerkschaftsvermögen beschlagnahmt.

Bis Ende Juni 1933 wurden alle nicht verbotenen Gewerkschaften zwangsweise in die neu gegründete Deutsche Arbeitsfront (DAF) eingegliedert.

 

Das ist das Erbe, was das die heutigen rechtsextremen Parteien, Organisationen und Kameradschaften antreten.

Und es ist ein Tag, den man NIE vergessen sollte, wenn man für DEMOKRATIE sich einsetzt!

Interessante Links zu dem Thema mit Originaldokumenten aus der Zeit findet ihr bei

verdi

DGB

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s