Nazis auf der Spur – Teil 2 / Symbole

Veröffentlicht: 2009/04/18 in GEGEN rechts!

Vorausschicken möchte ich hier, dass ich mich in KEINSTER Weise mit den hier abgebildeten Symbolen identifizieren kann und sie NUR zu Aufklärungszwecken zusammengetragen habe!

Daher habe ich die Bilder auch soweit "entfremdet", dass sie zum Rauskopieren unbrauchbar sind.

Wer mehr über die Zeichen wissen möchte, folgt bitte den Links!

Aktionsfront Nationaler Sozialisten

Seit 15. Januar 1983 mit den Nationalen Aktivisten (NA) zusammengeschlossen; verstehen sich als Fortführung der NSDAP und der SA und befürworteten auch die antisemitistischen Rassengesetze; bekannten sich auch später die Aktion Ausländerrückführung

     

Zeichen ist laut §86a StGB verboten!

 

White Youth

rotes Dreieck mit weißem Kreis, welcher eine schwarze Triskele beinhaltet

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.

 

Wolfsangel

 

nur im Zusammenhang mit rechten Gruppierungen nach §86a StGB verboten.

Da ein Zusammenhang zu der betreffenden Gesinnung nicht immer nachzuweisen ist, bleibt die Strafbarkeit umstritten.

 

Combat 18

Das Tragen des SCHRIFTZUGES Combat 18 oder C18 ist nicht verboten. Jedoch wird der Schriftzug oft in Verbindung mit dem SS-Totenkopf oder Hakenkreuz (wie hier) getragen und ist in diesem Zusammenhang strafbar.

 

 

Deutsche Alternative

Die rechtsextremistische Partei ist seit 1992 verboten.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.

 

Hammerskins

Das Zeichen der Hammerskins sind zwei gekreuzte Hämmer auf einem roten Karo.
Da dieses Zeichen nicht verboten ist, wird es oft getragen.

 

Ku-Klux-Klan

       

Symbole ist nur im Bundesland Brandenburg strafbar.

 

Lebensrune

 

In Neonazikreisen hat sie die Bedeutung „Das Reich lebt". Es ist nicht verboten, dieses Symbol öffentlich zu zeigen.

 

Nationale Liste

 

Seit 1995 verbotene Partei.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.

 

Nationale Offensive

 

Im Dezember 1992 wurde sie verboten.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.

 

Nationaler Block

 

Seit 1993 verbotene Partei.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.  

 

Nationale Sammlung

 

Organisation seit 1989 verboten.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

 

Nationalistische Front

Die rechtsextreme Kaderorganisation ist seit 1992 verboten.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

 

Odal-Rune

 

Wiking-Jugend (Verbot 1994) und dem Bund Nationaler Studenten (Verbot 1969)verwendeten dieses Zeichen.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten, jedoch ist sie weiterhin als Bundeswehrabzeichen eines Hauptfeldwebels in Gebrauch.

 

Sturmabteilung (SA-Emblems)

 

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

 

Hakenkreuz 

   

Zeichen, in jeglicher Abwandlung, ist nach §86a StGB verboten.    

 

Reichsadler

 

In der hier abgebildeten Form nach §86a StGB verboten.    

 

Eisernes Kreuz

 

 


Gauwinkel / Gaudreieck

 

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

Hammer und Schwert

  

Reichskriegsfahne

 

Mit Hakenkreuz-Zeichen nach §86a StGB verboten.    

 

Schwarze Sonne


Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

 

SS-Abzeichen / SS-Totenkopf

 

Zeichen ist nach §86a StGB verboten.    

 

Werwolf

 

Heute steht die Werwolforganisation als Sinnbild für Kampfeswilllen, der die Vernichtung ihrer politischen Gegner einschließt. Verwendet wird der Name außerdem von Bands und Wehrsportgruppen oder in anonymen Drohungen. Auch die Wolfsangel ist weit verbreitet.

Zeichen, in jeglicher Abwandlung, ist nach §86a StGB verboten.    

 

Zahnrad

 

Zeichen ist nach §86a StGB verboten in Verbindung mit dem Schriftzug FAP oder anderen verbotenen Zeichen.


Thor Steinar, Thors Hammer

  

 

Totenkopf der SA

Zeichen, in jeglicher Abwandlung, ist nach §86a StGB verboten.    

Kategorie C / KC

 

Der Begriff ist in der Hooliganszene populär und findet Gebrauch auch unter Neonazis, die damit ihre permanente Gewaltbereitschaft ausdrücken wollen.

Zeichen ist nach §86a StGB verboten. 

Keltenkreuz

 

Zeichen ist nach §86a StGB verboten. 

 

RaHoWa / Racial Holy War

 
"Heiliger Rassenkrieg"; bedeutet soviel wie "Kampf für die arische Rasse".
RaHoWa ist ein Schlachtruf und Code der Neonazis.


White Power (WP) / White-Power-Faust

  

Der Schriftzug "White Power" in Verbindung mit der White-Power-Faust ist zusammen mit dem Keltenkreuz das wohl meistverbreitete Symbol der neonazistischen Szene.

ZOG

Zeichen ist nach §86a StGB verboten. 

 

 

Weitere nicht strafbare Zeichen, die aber eindeutig der Neonazi-Szene zuzuordnen sind:

 

                            

 

 

 

Weitere Blogs zu dem Thema:

Nazis auf der Spur – Teil 1 / Codes und Zeichen

Nazis auf der Spur – Teil 3 / Musik

 

 

Advertisements
Kommentare
  1. rosenstrauss sagt:

    Wow, da hast Du Dir aber Mühe gemacht. Danke für die Aufklärung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s