Archiv für 2009/04/15

Ich denke so mancher Jugendlicher weiß gar nicht, was er da sieht, wo er einkauft oder was er trägt. Und ich denke, so manchem Elternteil geht es genauso!

Daher möchte ich einmal in diesem und den nachfolgenden Blogs auf diese Thematik eingehen. Denn ich bin der Meinung, nur wenn ich mich mit dem "Gegner" auch eingehend auseinander setze, dann habe ich eine gute Chance etwas dagegen zu unternehmen!

 

Man sieht im Fußballstadion z.B. ein T-Shirt mit der Zahl 88 und überlegt, welcher Sportler gehört wohl dazu? Ja ich weiß es ist ein naives Beispiel, aber fangen wir mal ganz klein an 🙂

Denn mittlerweile gibt es mehr als 120 rechtsradikale Symbole, die eine politisch rechte Gesinnung versteckt oder öffentlich versinnbildlichen und die man in 2 Klassen unterteilen kann:

  1. Codes oder Zeichen die nur Eingeweihte verstehen, was auch gleich ein Gruppengefühl entstehen lässt ( Z.B."88" für "Heil Hitler" oder "28"
  2. in der Regel einen direkten Bezug auf die nationalsozialistische Zeit, wie das Hakenkreuz oder das SS-Zeichen; kein Interpretationsspielraum. 

Heute will ich zuerst einmal die gängigen Codes aufzeichnen, wobei Zahlen meistens für die Buchstaben Nr. im Alphabet steht:

88
Steht für "HH", die Abkürzung für "Heil Hitler", da das "H" der achte Buchstabe im Alphabet ist. Desweiteren wurde auch schon die Vermutung aufgestellt, ob die "88" nicht auch für "SS" stehen könnte, da das "S" auch der achte Buchstabe, von hinten im Alphabet gezählt, ist.

 

28

2. Buchstabe "B" und 8. Buchstabe "H" stehen für das verbotene Nazi-Netzwerk "Blood & Honour".

14 (steht für vierzehn Worte)
Gemeint sind 14 Wörter: "We must secure the existence of our people and a future for white children", was soviel bedeutet wie "Wir müssen die Existenz unseres Volkes und auch die Zukunft unserer weißen Kinder sichern." Erfunden wurde dieser Spruch von dem weltweit bekannten amerikanischen Rechtsterroristen und Neonazi David Lane. Dieser wurde u.a. wegen Mordes an einem Juden zu insgesamt 190 Jahren Haft verurteilt.

14/88 (auch 1488)
Verbindung des Grußes "88" und den "14 words". Wird auch als Grußformel verwendet.

18
Wieder ein Alphabet-Spiel: die Eins als 1. Buchstabe steht für das "A" wie "Adolf" und die Acht als achter Buchstabe für das "H" wie "Hitler", also Adolf Hitler

311
Die 3/11 soll für "KKK" stehen (der 11. Buchstabe ist das "K" und dieser dreimal ergibt jenes). KKK deutet auf den Ku Klux Klan hin.

1347
Diese Zahl muss man in drei Teile zerlegen: 13, 4 und 7. Werden diesen Ziffern die entsprechenden Buchstaben zugeordnet, so ergibt dies M D G, was "mit deutschem Gruß" entspricht. Diese Wendung wird z.B. in Briefen verwendet, ist aber in eindeutigem Zusammenhang mit rechtem Gedankengut verboten.

84
Szene-intern; steht die 84 für "Heil dir" (8. Buchstabe "H" + 4. Buchstabe "D"). Sowohl Gruß- als auch Abschiedsformel!

192
In diesem Falle steht die Eins mal wieder für "A", die Neun für "i" und die Zwei ist das "b", daraus ergibt sich Aib, was "Adolf is back" heißen soll, also "Adolf ist zurück".

4/20
Abkürzung für den 20. April, also den Geburtstag von Adolf Hitler.

444
4. Buchstabe "D" also "Deutschland den Deutschen"

198
19. Buchstabe "S", 8. Buchstabe "H" also "Sieg Heil"

 

168:1

Die Zahlenkombination versteht sich als Code für den Sprengstoffanschlag in Oklahoma/USA, der 1995 durch den amerikanischen Terroristen Timothy McVeigh verübt wurde. Bei dem Anschlag kamen 168 Menschen ums Leben. McVeigh wurde zum Tode verurteilt und 2001 hingerichtet. Eine makaberer Verherrlichung.

wpww
Die Abkürzung "wpww" steht für "white pride world wide", also weltweiten weißen Stolz.

S.A.R.A.H.
Ketten mit den Buchstaben können "SA Reichskanzler Adolf Hitler" bedeuten. Achtung: es gibt auch Leute, die solche Ketten tragen, weil sie so heißen! 😦

 

Wenn Ihr noch andere kennt, dann würde ich mich freuen, wenn Ihr mir helft würdet, diese Liste zu vervollständigen!!

 

Weitere Blogs zu dem Thema:

Nazis auf der Spur – Teil 2 / Symbole

Nazis auf der Spur – Teil 3 / Musik

Werbeanzeigen

 

Eine radikalislamische Dschihad startet eine "YouTube-Invasion", um das Portal für ihre Propaganda zu nutzten

Laut einer Mitteilung des Washingtoner SITE-Instituts, das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisiert ist, hat ein Mitglied des passwortgeschützten Islamisten-Forums El Falodscha unter dem Namen Omar Abdul Hakim zu der "YouTube-Invasion" aufgerufen.

„Brüder, lasst uns ans Werk gehen und eine Invasion starten. Bei Allah, ich fordere Euch auf, sobald Ihr dies lest ans Werk zu gehen und für YouTube Videos zu drehen, zu schneiden und hochzuladen und die Clips in dschihadistischen, islamischen und allgemeinen Foren zugänglich zu machen.“ Weiter schreibt Hakim SITE zufolge : "Die Zahl der YouTube-Mitglieder geht in die Milliarden, und die meisten von ihnen sind die dreckigsten und gefährlichsten Menschen der Welt". Es folgen detaillierte Informationen, wie sich Videos bei YouTube veröffentlichen lassen.

Islamistische Organisationen nutzen das Internet bereits seit einiger Zeit als Propaganda-Instrument. In den Nutzer-Richtlinien von YouTube heißt es, das Portal ermutige zu "freier Meinungsäußerung und verteidige die Rechte von jedermann, auch unpopuläre Sichtweisen zu äußern".

Videos, die Gewalt zeigen oder Hass säen, sind allerdings verboten. YouTube versucht in der Regel, gewaltverherrlichende und extrem grausame Videos möglichst schnell aus dem Netz zu nehmen.

 

 

2 Videos von Aufzeichnungen aus dem arabischen Fernsehen, möchte ich euch zeigen. Es gibt Berge von dieser Propaganda zu sehen; Israel ist natürlich das liebste Ziel.

Nun frage ich mich, wie sollen sich Kinder und Jugendliche in diesen Ländern eine eigene unabhängige Meinung bilden, wenn Sie so einen Quatsch vorgesetzt bekommen? Ja ich weiß die Antwort ist GAR NICHTR, denn Hamas und Co. bestimmen, was gedacht werden soll!!!

Wie sagte Golda Meir so schön: "…the peace will arrive, when the arabs will love their childrens more than they hate us!"

 

Traurig aber wahr und das in diesem Zeitalter!

 

 

Antisemitism Documentation Project/Palestinians
Jews Portrayed as Blood Drinkers in Antisemitic Drama Aired on Hamas TV
Following are excerpts from a drama show presented at the Gaza Islamic
University, during a festival commemorating Hamas founder Ahmad Yassin. The
show aired on Al-Aqsa TV on April 4, 2009.

 

 

Al-Shatat: Jews Murder A Christian Child and Use His Blood for Passover Matzos. anti Semite Arab propaganda against Jews, Judaism and Israel.
The following is a scene from the Syrian-produced TV series Al-Shatat. Al-Shatat was first aired on Hizbullah’s Al-Manar TV during the month of Ramadan 2003, and then on two Iranian channels during Ramadan 2004. Al-Mamnou‘ TV, a new Jordanian channel, is airing Al-Shatat during Ramadan 2005.