1. Mai 2009 – „Arbeiterkampftag“ jetzt auch auf youTube :-(

Veröffentlicht: 2009/02/12 in GEGEN rechts!

Das Video der "Nationale Sozialisten aus Schaumburg und OWL" muss man sich nicht antun, aber man sollte ALLES von verschiedenen Seiten betrachten 😦

 

 

 

Die "Neue Presse" (Tageszeitung in der Region Hannover) äusserte sich dazu unter dem Motto: "Die alte Gesinnung,aber moderne Methoden!"


Zitat: "Selbst auf der Videoplattform „youtube“ werben Neonazis für die Großdemonstration am 1. Mai in Hannover. Ein Rechtsextremist aus Celle hatte den Aufmarsch angekündigt. …

Einzelheiten geben sie nur über ein Infotelefon bekannt. …

Wahrscheinlich werden mehrere Hundertschaften Polizei im Einsatz sein, denn zeitgleich feiert der DGB nach Sternmarsch und Kundgebung sein 1.-Mai-Fest auf dem Klagesmarkt. „Wir wollen nicht, dass die Nazis durch Hannover laufen, und wir werden gemeinsam mit vielen anderen alles dafür tun, dass ihnen das nicht gelingt“, sagt DGB-Regionschef Wertmüller. (Interview siehe unten)  …

Ein breites Bündnis, zu dem auch Kirchen und Parteien gehören, organisiert seit Wochen den Protest gegen den Aufmarsch der Neonazis. …

Bei allen Vorbereitungstreffen werden die Teilnehmer auf das Prinzip Gewaltfreiheit eingeschworen. … Zitat Ende

 

Interview DGB-Regionschef Sebastian Wertmüller mit der NP unter dem Motto: "Provokation für die ganze Stadt"

 

Neonazis und NPD werben inzwischen bundesweit um Teilnahme für ihre Mai-Demo in Hannover. Macht Ihnen das Sorge?
Wir befürchten, dass am 1. Mai mehr als 1000 gewaltbereite Nazis nach Hannover kommen werden. Kenner der Szene gehen sogar von 1500 rechtsextremen Demonstranten aus. Das ist eine Provokation nicht nur für die Gewerkschaften, sondern für die ganze Stadt.
Warum haben sich die Neonazis ausgerechnet Hannover ausgesucht?
Man könnte annehmen, dass sie eine der größten Mai-Kundgebungen Deutschlands stören wollen. Tatsächlich ziehen sie gegen eine liberale integrationswillige Stadt zu Felde. Deswegen haben sie vor, sogar durch Linden zu ziehen.
Die Demonstrationsrouten von Gewerkschaften und Neonazis werden sich wahrscheinlich berühren. Rechnen Sie mit Gewalt?
Die Nazi-Szene ist immer gewaltbereiter geworden, Am 1. Mai 2008 in Hamburg haben sie auch Polizisten und Journalisten angegriffen. Ein breites Bündnis in der Stadt Hannover organisiert heute schon Gegenproteste, und wir werden alles unternehmen, damit es nicht zu Ausschreitungen kommt.
Der 1. Mai auf dem Klagesmarkt ist ein Familienfest. Wie sehr wird das beeinträchtigt?
Keiner muss Sorgen haben, wenn er zu unserem 1.-Mai-Fest kommt. Unsere Demonstration und unser Fest werden garantiert gewaltfrei bleiben. Dabei wollen viele helfen. Das wird nicht nur der 1. Mai der Gewerkschaften sein, sondern ein Zeichen von gelebter Demokratie in dieser Stadt. Deswegen geht es auf dem Klagesmarkt auch um Themen wie soziale Gerechtigkeit und friedliches Zusammenleben.

 

 

Und hier nun der Kommentar der "Rechten" zu dem Presseartikel der NP

DGB – Arbeiterverräter! DGB – Arbeiterverräter! – Arbeiterverräter!

Weltwirtschaftskrise, Lohndumping und Massenarbeitslosigkeit, was tut der DBG? Er möchte seine 1. Mai-Veranstaltung 2009 in Hannover „deutlich antifaschistisch“ ausrichten. Jeder setzt halt seine eigenen Prioritäten, nur sollte der DGB nicht annehmen, dass solche Aktivitäten seine Glaubwürdigkeit erhöhen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben längst erkannt, dass der DGB zum Vasallen des Kapitalismus mutiert ist und seinen Aufgaben nicht mehr nachkommt. Deshalb hat der DGB seit 1994 1,7 Millionen Mitglieder verloren, während von den verbleibenden 4,3 Millionen 24 Prozent als „austrittswillig“ beschrieben werden.

Unsere Demonstration wird nicht nur ein kraftvolles Zeichen gegen Kapitalismus und Ausbeutung setzen, sondern auch dem DGB die Maske vom Gesicht reißen, wenn es durch Hannovers Straßen schallt: DGB – Arbeiterverräter!

 

 

Mein Fazit

Kommentare schreiben können die "Rechten" nicht, nur mit Parolen um sich werfen.

Das sich die gesamte Welt in einer Krise befindet, dass ist nicht ab zu streiten. Aber man muss sich in solchen Zeiten nicht auch noch mit " braunem Unfug" auseinander setzten!

 

Advertisements
Kommentare
  1. live sagt:

    Anscheinend gibt es in den so genannten Volksparteien noch jede Menge verkappte Nazi anders kann ich es mir nicht erklärendas dieser Menschenverachtende braune Sumpf noch nicht Verboten wurde. Auch die Tatsache das mitarbeiter der Nachrichtendienste in Führenden Positionen mit mischen halte ich nicht für einen Fehler der zum scheitern der Verbotsanträge geführt hat sondern alsein klug eingefädelte Masche die Naziebrut gegen Verbote abzusichern Scheuble lässt grüssen.

  2. Doctor H. sagt:

    Hahaha…ich kriege das in diesem Staat echt nicht mehr auf die Reihe: Der Gesetzgeber mischt sich in alles ein, schränkt die persönlichen Freiheiten immer mehr ein. Dass in öffentlichen Gebäuden nicht mehr geraucht wird ist ja so immens wichtig. Aber endlich mal das Verbot der NPD zu verabschieden kriegen Sie nicht hin….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s