In Duisburg wird die Opfer / Täter-Rolle umgekehrt

Veröffentlicht: 2009/01/14 in Neuigkeiten!

Am Samstag, den 10.01.2009 gab es eine Demonstration gegen den Krieg in Nahost. Dazu aufgerufen hatte die islamische Gemeinschaft Milli Görüs, die, wie man ja weiß,  seit Jahren vom NRW-Verfassungsschutz beobachtet wird.

Aber das entspricht eben unserer Demokrantie. Denn auf meine demokratischen Rechte der freien Meinungsäußerung will ich auch nicht verzichten.

Aber was da am Rande ablief, dass ist wirklich unter aller Sau (Sorry für den Ausdruck, aber es macht mich einfach stinkwütend!!!)

Da laufen also Menschen durch Deutschlands Straßen nach dem Motte "nur ein toter Jude ist ein guter Jude". Gut das ist deren freie Meinungsäußerung. Was ich davon halte, dass will ich hier nicht diskutieren!

Unverschämt finde ich jedoch das Verhalten der Polizei.

Denn in einem Haus an der Wegstecke der Demo hingen aus dem Fenster einer Wohnung mehrere Israelische Fahnen. Durch die Flaggen fühlten sich jedoch die Teilnehmer der Demonstration provoziert. Um eine Eskalation der Lage zu verhindern, entschloss sich die Einsatzleitung dazu, die Flaggen abzuhängen. Aber wie, das ist die Sache!

Dazu wurde die Tür der Wohnung aufgebrochen und die Fahnen von der Polizei heruntergerissen.

 

Dass dieser Einsatz nicht ohne Kritik blieb, dass ist ja wohl verständlich, oder?

Efra Kuhn / Landesverband jüdischer Gemeinden: "Transparente, die ganz offen dazu aufrufen, Menschen in Israel umzubringen, dürfen getragen werden, und eine Fahne muss abgehängt werden? Dafür haben wir kein Verständnis."

Efraim Zuroff / Direktor des Wiesenthal Centers in Israel: "Das Vorgehen in Duisburg werde gewalttätige antiisraelische Demonstranten weiter ermutigen und signalisiere, dass Juden und Israel freundlich eingestellte Menschen nicht den vollen Schutz des Gesetzes genießen. Er nannte die deutsche Polizei feige."

Rainer Wendt / Landeschef der Deutschen Polizeigewerkschaft: "Es ist unerträglich, wenn in Deutschland Islamisten polizeiliches Handeln bestimmen. In der Bundesrepublik müsse es jederzeit möglich sein, israelische Fahnen zu zeigen."

Zwar hat sich der Duisburger Polizeipräsident Rolf Cebin entschuldigte sich am Dienstag (13.01.09 – sprich 3 Tage später) für das Entfernen der Flaggen. "Ich bedaure zutiefst, dass Gefühle – insbesondere jüdischer Mitbürgerinnen und Mitbürger – verletzt wurden".

 

Meine Fazit

Unsere Verfassungsrechte sollten wir doch nun wirklich schützen! Denn jedermanns elementare Grundrechte wurde durch die Staatsorgane mit Füßen getreten!

Seit wann darf die Polizei ohne richterliche Anweisung Wohnungstüren aufbrechen, wenn keine Gefahr besteht?

Verbotene Hamas-Fahnen und "Tod den Juden" durften ungestraft durch die Straßen getragen werden.

Israelische Fahnen stören! 

 

Na ja, vielleicht wird ja auch mein Space hier bald verboten

Advertisements
Kommentare
  1. Volker sagt:

    Das waere fatal, wenn Dein Blog geschlossen werden wuerde. Was ich mir aber nicht vorstellen kann. Nachdem nun weltweit gegen Israel demonstriert wird, frage ich mich, wo sind die Demonstrationen, die den Raketenbeschuss der Hamas auf Israel verdammen? Wuerde die Hamas Ruhe geben und die Region in Frieden lassen, waere diese Eskalation nicht passiert. Ich bedauere nicht, dass die Hamas nun den Hintern voll kriegt, wohl aber bedauere ich zutiefst die vielen zivilen Opfer. Und die Polizisten, die die Flaggen heruntergerissen haben wuerde ich zur Rechenschaft ziehen, denn sie haben eindeutig Gesetze gebrochen.

  2. Chawa sagt:

    Ich kann mich nur KOMPLETT deiner Meinung anschließen

  3. Mandy sagt:

    Mir wird einfach nur schlecht, wenn ich so etwas lese. Liebe Chawa, ich bin nicht so in der Politik behaftet wie du und kenne viele Hintergründe nicht wie du sie mir erschliesst, aber das was ich weiß ist, dass es immer und immer wieder solche Aktionen der Polizei geben wird. Eine ähnliche Art solcher Einsätze gab es erst vor kurzem in Zwickau….eine Demo Rechts/Links. Meine Tochter, die das alles fassungslos von ihrer Arbeitsstelle aus mit ansehen musste, kam in einem erbarmungswürdigem Zustand nach Hause. Ich glaube, ich muss mich wirklich mal etwas mehr in die ganze Materie einlesen. Ja, das werde ich tun Chawa.

  4. Minahasa sagt:

    Ich bin über die Einzelheiten nicht informiert, aber auch nicht der Ansicht, daß hier etwas Neues oder Besonderes abläuft. Warum 1 Provokation mit 1 anderen beantworten, warum mit Emotion auf Emotion reagieren? Was wird damit erreicht? Haben HAMAS oder die deutschen Nazis 1 bedeutende Sympathie-Basis in der Welt? Weil sie das meßbar NICHT haben, machen sie doch diesen Zirkus. Und die Gegenseite in D reagiert wie programmiert, als ob dort was entschieden würde. So gelangt dieser Irrsinn sogar bis zum Äquator, obwohl solche Szenen eigentlich völlig irrelevant sind. Dazwischen diese kastrierten Polizei-Beamten, die – wie Lehrer auch – ohne Gewalteinsatz alle sozialen Konflikte bereinigen sollen. Das einzige was mir bei Fahnen einfällt: Man kann sich damit abtrocknen. Hier ist das so, daß das Hissen ausländischer Fahnen generell verboten ist. Es könnte also sein – und das ist ja bei der deutschen Linken sehr beliebt – daß illegales Verhalten der Demonstranten mit illegalem Verhalten der Gegendemonstranten beantwortet wurde. Dafür gibt es keine Rechtfertigung aus Empörung. Chawa, die Äußerung „Nur 1 toter Jude …“ ist keine freie Meinungsäußerung, sondern strafrechtlich verfolgbar! Das sollte man fein unterscheiden, und DIESEN juristischen Kampf antreten. Und ich frage mich, weshalb die Schließung Deines Blogs überhaupt zur Debatte stehen sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s