Aktuelle IT-Warnungen

Veröffentlicht: 2008/12/11 in Warnungen !!!

Es häufen sich die Meldungen, und es sind leider KEINE Jokes. In Zukunft werde ich die seriösen Meldungen von Sicherheitsunternehmen, die auf meinem Schreibtisch landen, hier in der neuen Rubrik WARNUNGEN veröffentlichen, mit dem jeweiligen Quellvermerk.

_________________________________________

 

Warnung des BKA: Illegaler Paketdienst

Mit einer neuen Masche versuchen Kriminelle derzeit Bürger dazu zubringen, widerrechtlich erlangte Waren weiter zu leiten. Dies berichtet das Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Dazu versenden die Betrüger E-Mails, in denen sie Empfängern einen lukrativen Job als "Warenagent" anbieten.

"7858 pro Monat ist vorstellbar. Anlieferer gesucht!!! Auch für Frührentner geeignet! Ein Fahrzeug kann gestellt werden." – so oder ähnlich lautet der Mailtext.

Die auf diese Weise angeworbenen Warenagenten sollen Ware entgegennehmen und diese an eine von den Betrügern genannte Adresse oder Packstation für eine Provision weiterleiten. Die meist teuren Waren stammen aus Ersteigerungen von Online-Auktionshäusern. Dort haben die Kriminellen mit zuvor ausgespähten und missbrauchten Kundendaten Waren ersteigert.

Als Lieferadresse geben die Betrüger die Adresse des Warenagenten an, um selbst anonym zu bleiben.

Das Geld für die Ware stammt aus zuvor durchgeführten Phishing-Angriffen auf Kunden die Online-Banking betreiben.

Lassen Sie sich auf keinen Fall auf das Angebot, als Warenagent zu arbeiten, ein. Sie können sich durch das Weiterleiten der widerrechtlich erlangten Waren strafbar machen.

_________________________________________

 

Ihr Mail-Account wird gelöscht

Online-Kriminelle versenden derzeit massenhaft E-Mails, in denen sie Nutzern mit der Sperrung ihres E-Mail-Kontos drohen. Dies meldet die IT-News-Seite Heise.

Es wird behauptet, dass gegen den Empfänger zahlreiche Beschwerden wegen Spam-Versand vorlägen. Daher werde der Mail-Account wegen Missbrauchs innerhalb der naechsten24 Stunden gesperrt. Nähere Details und Schritte zur Entsperrung fände man im angehängten Dokument. Öffnet der Empfänger jedoch die Datei "Sperrung.exe" im angehängten .zip-Archiv, installiert sich ein Trojanisches Pferd auf dem Rechner.

Also unbedingt UNGEÖFFNET löschen!!!!

_________________________________________

 

Warnung von Samsung

Schon in der Vergangenheit ist es vorgekommen, dass elektronische Geräte, wie beispielsweise USB-Sticks, ab Werk mit einem Schädling infiziert waren. Diesmal trifft es den digitalen Bilderrahmen von Samsung: Die Treibersoftware, die mit den Bilderrahmen ausgeliefert wird, enthält einen Virus.

Darüber berichtet das Unternehmen auf seiner Webseite. Betroffen ist die Software Frame Manager S/W Version1.08, die den Bilderrahmen-Modellen SPF-75H, SPF-85H, SPF-86H, SPF-85P,SPF-86P und SPF-105P beiliegt. Anwender sollten die bereinigte Version 1.082 des Frame Managers benutzen. Diese kann von der Samsung Webseite herunter geladen werden. Dort gibt es auch eine Anleitung zur Installation der Software.

_________________________________________

 

Kostenfalle

Online-Kriminelle versenden derzeit E-Mails, in denen sie den Empfänger zu einer vermeintlich amtlichen Fahrprüfung einladen. Dies berichtet das IT-Sicherheitsunternehmen G Data. Über einen E-Mail-Link wird man zu einer Webseite geleitet, auf der man zunächst ein Anmeldeformular ausfüllen soll.

Mit einem Klick auf einen Button startet dann die Prüfung. Bei dieser handelt es sich nicht umeine offizielle, amtliche Fahrprüfung, sondern lediglich um einen Test zur Selbstkontrolle. Nur im Kleingedruckten erfährt der Nutzer, dass die Durchführung des Tests mit knapp 100 Euro berechnet wird. Anwender sollten bei solch dubiosen Angeboten generell vorsichtig sein und die Nutzungsbedingungen überprüfen. Wer bereits in diese oder eine ähnliche Kostenfalle getappt ist, wendet sich am besten umgehend an die nächst gelegene Verbraucherzentrale.

Advertisements
Kommentare
  1. . sagt:

    Es ist schön, das du uns vor solchen Sachen warnst. Und noch schöner ist es, das du wieder genesen scheinst. Hab dich schon vermisst, meine Gute. Sei ganz lieb gegrüßt von deiner Mandy

  2. rosenstrauss sagt:

    Wir sollten uns zusammen tun. Ich bekomme ähnliche Warnungen von virenticker.de und habe dazu auch schon einige Blogs gemacht. Die erwähnte Warnmeldung über eine angebliche E-Mail-Konto-Löschung hatte ich am Wochenende bestimmt 10x in meinem Postkasten, jedes Mal von einem anderen Absender und habe sie auch gleich jedes Mal gelöscht – 2 Tage später bekam ich die Hinweismail von "Virenticker.de". Die anderen Geschichten kannte ich noch nicht.

  3. Chawa sagt:

    @ rosenstraussKomisch ist, dass alle, die über andere Explorer als IE ins Netz gehen, bis dato noch keine dieser Mails erhalten haben. Wir sind grad mal wieder an so einer Statistik. Na mal sehen, was dabei raus kommt.

  4. rosenstrauss sagt:

    Hmm, diese Mails haben aber eigentlich nichts mit dem Explorer zu tun…

  5. Sigi sagt:

    Aktuelle Meldungen u.a. zu Sicherheitslücken in IE, MediaPlayer u.ä. findet ihr auch regelmäßig bei Winload.de, einem Hilfeforum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s