Aktionen GEGEN Rechts

Veröffentlicht: 2008/11/27 in GEGEN rechts!

Heute möchte ich euch auf 2 Aktionen hinweisen, die zur Zeit aktuell sind. Die meisten werden jetzt sagen, na ja wir haben im Moment genug eigene wirtschaftliche Probleme. Die Bankenpleiten werden im kommenden Jahr Deutschland in den Abgrund reißen. und, und, und …

Ja und genau das ist der Nährboden, den die Rechten brauchen! Das war doch genauso schon einmal. 20er Jahre, Weltwirtschaftskrise. Und dann kamen SIE.

Den Nährboden können wir Ihnen nicht entreißen, aber wir können sagen NEIN zu Neonazis und braunem Gedankengut!

 

Die Aktion NO HISTORICAL BACKSPIN wurde von Monika Kruse ins Leben gerufen. Wer mit dem Namen nichts anfangen kann – sie ist eine der erfolgreichsten DJane, Musikproduzentin und Labelinhaberin in Deutschland. Sie will damit ein Zeichen gegen rassistische und intoleranten Strömungen zu setzen.

Viele DJs und Produzenten schlossen sich dem Aufruf und der Initiative an und wollen damit ihrer Vorbildfunktion für Jugendliche gerecht werden. Die Initiative ist zugleich ein klares "NEIN" gegen die pauschale und eindimensionale Einstufung der Techno-, House- und Clubszene als Spaßgeneration.

Die nächsten Events finden

am 27. November 2008 E-Werk Erlangen (22.00 – 5.00 Uhr), mit dabei sind Pascal FEOS, Marc Miroir, Erman Erim, Julietta und natürlich Monika Kruse

und

am 29. November 2008 MAU CLUB ROSTOCK (23.00 – 10.00 Uhr), mit dabei sind Mijk van Dijk, Ralf Kollmann, Süss & Sauer, Martin Menzel, Alexander Lorenzen, Daggles, German Lachs und Polylux

statt. Also viel Spaß!!! Es lohnt sich wirklich.

 

 

Ein ganz anderes Thema ist es, engagierte Bürger in ihren Orten zu unterstützen. Stellvertretend für viele Orte und Dörfer in Deutschland stehen Finowfurt und Berlebeck.

Finowfurt? Berlebeck? Wo liegt das denn? Und was ist da los? 

Ja so lauten oft die Fragen, denn so richtig bekannt ist es nicht, mit was sich die Leute dort rumschlagen müssen.

Finowfurt liegt in Brandenburg ungefähr 40 Kilometer nord-östlich von Berlin in der schönen Schorfheide und Berlebeck findet man in Nordrhein Westfalen, die nächste größere Stadt ist Detmold. Es sind 2 Orte, die sich wehren gegen braunes Gedankengut getarnt in Jugendarbeit und Umweltschutz.

Berlebeck

Der HDJ Führer Gerd Ulrich, der sich auch selbst schon einmal verbal zum Gauleiter gekürt hatte, treibt dort sein Unwesen. Rechtsradikale Funktionäre versuchen Jugendliche für die in Tradition der Hitler-Jugend stehenden Heimattreuen Deutschen Jugend zu gewinnen. Neonazis bedrohen Bürger, die sich gegen die braunen Umtriebe wehren und zünden Rauchbomben vor deren Türen. Bei Rechtsradikalen wird ein reichhaltiges Waffenarsenal gefunden, das zu "paramilitärischen" Übungen verwendet wurde: Totschläger, Gewehre, Bomben. Berlebeck ist zu einem Zentrum rechtsradikaler Aktivitäten geworden. Dagegen gehen die Bürgerinnen und Bürger auf allen Ebenen jetzt vor.

Finowfurt

Regelmäßig finden in der schönen Schorfheide auf dem Grundstück des DVU-Landesvorstandes Klaus Mann Neonazikonzerte und Sommerfeste statt. Häufig muss die Polizei die Konzerte wegen verfassungsfeindlicher Parolen auflösen. Nicht zufällig finden im räumlichen und zeitlichen Zusammenhang rechte Schmierereien und Straftaten statt. Die Konzerte sind der Ort, wo sich DVU, rechte Kameradschaften und die NPD zusammen finden. Zur Kommunalwahl 2008 in Brandenburg tritt die NPD flächendeckend an, auch in der Schorfheide. Aktive Schülerinnen und Schüler wehren sich und brauchen Unterstützung.

 

Der ANTI NAZI BUND und die Amadeu Antonio Stiftung unterstützen die Bürger aktiv. Wer dies auch tun möchte, kann sich an der online Unterschriftenaktion des ANTI NAZI BUNDes gern beteiligen.

Klar bewirken diese Unterschriften nicht viel, ABER es zeigt den Bürgern dieser Orten, dass es Menschen im ganzen Bundesgebiet gibt, die an ihrer Seite stehen.

Denn Rechtsextreme gibt es nicht nur im Osten und nicht nur in Großstädten, im Gegenteil. Nazis sind überall und sie tarnen sich perfekt. Sowohl im Erscheinungsbild als auch gesellschaftlich. Sie veranstalten Kinderfeste und kümmern sich um Umweltschutz, wohnen in beschaulich-bürgerlichen Häusern mit Gartenzwergen und Kräuterbeeten hinterm Haus. Menschen wie du und ich? Scheinbar.

Nazis von heute schmieren Hakenkreuze nicht mehr unbedingt auf Fassaden, sie verstecken es dahinter.

Nicht aus Scham, sondern aus Taktik. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s