Rezepte zu Halloween

Veröffentlicht: 2008/10/31 in Essen und Trinken
     
  Wer nun seine Jack O’Lanterns fertig hat, der kann aus dem Kürbisfleisch eine Menge kulinarische Köstlichkeiten machen. Hier meine persönlichen Lieblingsrezepte: 

Kürbissuppe

Zutaten:

1 mittelgroßer Kürbis

4 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 EL Butter / Öl

Basilikum

1 kl. Brühwürfel

250g Sahne

250g Schmand

geröstete Kürbiskerne (wer mag)

Muskat, Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung:
Kürbisfleisch und Kartoffeln in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln und mit gepresstem Knoblauch in Butter andünsten. Dann das Kürbisfleisch und  die Kartoffeln hinzugeben.
Mit Wasser ablöschen. Brühwürfel hinzugeben und köcheln lassen bis alles gar ist.

Dann pürieren, Sahne hinzugeben und abschmecken mit Muskat, Chili, Salz und Pfeffer.
Schmand unterrühren und vor dem servieren mit den Kürbiskernen und Basilikum bestreuen.

 

Kürbisbrot (ideal für teuflisch scharfe Aufstriche)

Zutaten:

500 g Kürbisfleisch, ca.

1 walnussgroßes Stück frischen Ingwer

1 unbehandelte Zitrone

50 g Kürbiskerne

500 g helles Dinkelmehl(Typ 630)

1 Würfel frische Hefe

2 TL Zucker

3 TL Salz

Öl oder Butter für die Kastenform

Zubereitung:

Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Mit 100ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen, bis der Kürbis weich ist.
Dann den Kürbis absieben und den Sud auffangen. Den Kürbis pürieren und den Ingwer fein hacken. Die Zitrone fein abreiben und die Kürbiskerne fein hacken.
Das Mehl in eine Schüssel sieben und die Hefe zerbröselt hinzugeben. Das Ganze mit ca. 5 EL von dem Kochsud anrühren. Mit Kürbispüree, Ingwer, Zitronenschale, Kürbiskernen, Salz und Zucker gut durchkneten.
Den Teig zugedeckt und an einem warmen Ort etwa 45 Min. gehen lassen. Die Form fetten, mit Mehl bestäuben und den Teig hineinfüllen. Alles noch mal ca. 15 Min. gehen lassen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen und das Brot dann ca. 40 Min., bei Umluft 160°C, auf mittlerer Schiene backen.
Wer möchte kann es vorher den Teig noch mit etwas Wasser bepinseln und mit ganzen Kürbiskernen betreuen.

 

"Chili con Kürbis"

Zutaten:

5 orangefarbene Hokkaido-Kürbisse (á ca 1,2 Kg)

1 Zwiebel (ca 80 g)

2 Knoblauchzehen

1 Stange Staudensellerie (ca 120 g)

2 rote Chilischote

600 g Rinder- / Lammhackfleisch

1 Dose geschälte Tomaten 

1 Dose Kidneybohnen (425 ml)

1 EL Öl

Zubereitung:

Einen Kürbis vierteln, entkernen und schälen. 600 g Kürbisfleisch würfeln.
Von den übrigen 4 Kürbissen den Deckel abschneiden. Mit einem scharfen Messer Zacken in den Rand schneiden (zur Dekoration)

Zwiebel und Koblauch schälen und fein würfeln. Staudensellerie waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Chili waschen, entkernen und fein würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Sellerie, Knoblauch und Chili darin andünsten. Hackfleisch zufügen und krümelig anbraten. Tomaten etwas zerkleinern und zum Hack geben. Aufkochen und Kürbisfleisch dazugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Inzwischen Kidneybohnen in ein Sieb gießen, kurz abspülen und abtropfen lassen und ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter den Hacktopf mischen.


Hacktopf in die verzierten Kürbisse geben und servieren.

 

Und dazu darf natürlich nicht der Kürbiskompott fehlen, den man aber schon ca. 1 Woche vorher fertig gestellt haben sollte. 🙂

Kürbiskompott süßsauer

Zutaten:

4 kg Kürbis

1 Liter Wasser

1/2 Liter Obstessig

750 g Südzucker Feinzucker

etwas Schale einer unbehandelten Zitrone

2 Stangen Zimt

1 Teelöffel Gewürznelken

1 Stück Ingwer

Zubereitung:

Den Kürbis schälen, entkernen und in große Würfel schneiden. Die restlichen Zutaten aufkochen. Die Kürbisstücke darin portionsweise 10 Minuten kochen und dann mit einer Schaumkelle in die Gläser füllen. Danach die Flüssigkeit weitere 5 Minuten kochen lassen. Anschließend durch ein Sieb über die Kürbisstücke gießen, so dass sie mit Flüssigkeit bedeckt sind. Zimtstangen, Nelken und Ingwer auf die Gläser verteilen. Diese mit angefeuchtetem Gummiring, Deckel und Klammer verschließen.

Wer keinen Einmachtopf hat, kann auch die Fettauffangschale des Backofens benutzen.
Diese ca. 1 cm hoch mit Wasser füllen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Sobald in den Gläsern Perlen aufsteigen, den Backofen abschalten und 30 Minuten sterilisieren.

 
     
Advertisements
Kommentare
  1. Mandy sagt:

    Meine liebe Chawa, da läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen.
    Also die Suppe koche ich gleich morgen, denn ich habe alle Zutaten im Haus.
    An das Brot, was auch verführerisch klingt, wage ich mich nicht, denn ich bin eine grottenschlechte BÄCKERIN!

  2. Chawa sagt:

    Also wer sich an das Brot nicht rantraut, der kann auch eine Brotbackmischung nehmen. Das mache ich auch oft, wenn die Zeit knapp ist 🙂

  3. Mandy sagt:

    OK! ICH WERDE DEN EINKAUFSZETTELAKTUALISIEREN! DU BIST NE MAUS! ICH MAG DICH!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s