Stolze Besitzerin eines HK-Ingwer :-)

Veröffentlicht: 2008/10/03 in Hobbys

Ein Bekannter von mir ist an die Universität von Hong Kong berufen worden. Von seinem letzten Pendeltrip, brachte er mir aus seinem dortigen "Garten" Ingwer mit. "Neben meinen Orchideen sehen dies Pflanzen wirklich toll aus", meinte er gestern, als er hier war. Und natürlich bekam ich, wie es sich für einen Professor gehört, die Kultivierungsanleitung und alles Wissenswerte gleich mitgeliefert 🙂

Ingwer heißt auf chinesisch (jiāng), 生薑 (shēng jiāng), (jiāng) und wird  seit Jahrtausenden als vielseitige Gewürz- und Heilpflanze geschätzt.

Kultivierung

Da die ideale Pflanzzeit für Ingwer Sept./ Okt. ist, wurde mein Mitbringsel, eine 10 cm lange Ingwerwurzel (Rhizom), gleich gestern gepflanzt. Dazu bekam der Rhizom eine Blumentopf mit trockener , lockerer Erde und wurde ca. 2 cm tief eingegraben. Nun steht hier auf meinem Schreibtisch ein Topf, dessen Erde wirklich schön aussieht 🙂 Beachten muss ich noch, dass ich ihn regelmäßig gieße, es aber keine Staunässe gibt.

Bereits nach 14 Tagen soll ich dann die Austriebe sehen können. Im Mai muss er dann in einen viel größeren Topf und kann er dann in den Garten. Und im Herbst kann ich dann die horizontal wachsenden Rhizom ernten:-)

Na ja, mal sehen, ob das klappt. Wenn ich Glück habe, wird er sogar blühen.

Na wenn das nicht ein wirklich tolles Geschenk ist, von dem ich das Ganze Jahr über etwas habe.

Inhaltsstoffe

Ingwer enthält ätherisches Öl, Gingerole, Shogaol, Diarylheptanoide, Vitamin C, Zink, Magnesium, Eisen, Calsium, Kalium, Phosphor.

Heilpflanze

Ingwer wirkt in der asiatischen Alternativmedizin traditionell vielseitig angewendet als Tee oder Tinktur. Sie wirken: antiemetisch, schleimlösend, entzündungshemmend und hilft bei Verdauungsbeschwerden, Appetitlosigkeit, Husten, Periodenkrämpfe, Blähungen, Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen vor allem bei der Reise- oder Seekrankheit, Magengeschwüren, Kopfschmerzen und Rheuma.

 

Na wenn das nicht ein wirklich tolles Geschenk ist, von dem ich das ganze Jahr über etwas habe! Ich habe mich wirklich riesig gefreut und deshalb landete der Rhizom auch nicht im Kochtopf, sondern im Blumentopf 🙂


Advertisements
Kommentare
  1. 克千 sagt:

    die Chinesen lieben Ingwer, den esse ich hier beinahe jeden Tag. Ich bin der einzige hier weit und breit der ihn tatsächlich isst, zumindest dann und wann. Die Chinesen essen ihn nicht, der Ingwer ist nur im Essen drin und gibt sein Aroma ab.
     
    LG Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s