Rosch haSchanah / Neujahr

Veröffentlicht: 2008/09/29 in Judaica

"Im siebenten Monat, am ersten Monatstag sei für euch ein besonders feierlicher Ruhetag, mahnendes Hörnerblasen und heilige Versammlung. Da dürft ihr keinerlei Sklavenarbeit tun und müßt dem Herrn ein Feueropfer darbringen." [Leviticus 23, 24 – 25]

Rosch haSchanah ist der 1. Tischri, der erste Tag des jüdischen Jahres, der Tag der Weltschöpfung. Rosch haSchanah wird von orthodoxen und konservativen Juden überall, auch in Israel, zwei Tage lang gehalten. Normalerweise gibt es in Israel immer nur einen Feiertag, nur Juden in der Diaspora ( also außerhalb Israels) haben immer 2 Tage. Das liegt an der großen Verstreuung des Judentums über die gesamte Welt.

Rosch haSchanah wird in der Thora und im Gebetbuch "Tag des Gedenkens" (Jom ha-sikaron) und "Tag des Posaunenhalls" (Jom teruah) genannt. Mit diesem Tag beginnt die zehntägige Periode der Selbstbesinnung und Reue, die im dem Versöhnungstag (Jom Kippur), den Höhepunkt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s